Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Foundation Lions Clubs International Foundation
Zum Seitenende springen

Partnerschaften

Partnerschaften

section

Ohne die Unterstützung und Mitarbeit unserer Partnerorganisationen und Partnerinstitutionen wäre LCIF niemals in der Lage, so vielen bedürftigen Menschen zu helfen. Dank der gemeinsamen Bereitstellung und Verwendung von Ressourcen, Fachwissen und globalen Netzwerken ist es uns möglich, unsere gemeinsamen Ziele auf effektiverem und nachhaltigerem Wege zu erreichen.

Bereich Organisationen

American Academy of Ophthalmology (AAO)
AAO ist die größte nationale Mitgliedervereinigung von Experten der Augenheilkunde. Die AAO hat sich zur Aufgabe gemacht, lebenslanges Lernen und berufliche Interessen von Augenärzten zu unterstützen, um die bestmögliche augenärztliche Versorgung für die Bevölkerung zu ermöglichen. LCIF nimmt an AAO-Treffen teil, um stets über die aktuellen Entwicklungen und Probleme im Bereich der Augenheilkunde im Bilde zu sein, und arbeitet eng mit Mitgliedern und Organisationen von AAO zusammen.

American Optometric Association (AOA)
AOA ist ein Verband von optometrischen Vereinen. Seine Mitglieder sind Optiker, Studenten der Optometrie und im Bereich der Optometrie tätige Assistenten und Techniker. AOA, LCIF und alle Partnerorganisationen kämpfen gemeinsam für eine qualitativ hochwertige augenärztliche Versorgung der Bevölkerung.

Aruna Abhey Oswal Trust
Spotlight-Partnerschaft
Lions Clubs International Foundation (LCIF) ist stolz, die Aruna Abhey Oswal Trust als Partner gewinnen zu können. Die Partnerschaft wird als Lions Clubs International Foundation / Aruna Abhey Oswal Trust Humanitarian Initiative Partnership bezeichnet und zielt auf die Unterstützung von humanitären Hilfsprojekten in den Bereichen Sehkraft, Jugend, Katastrophenhilfe und Masern ab. Zusätzlich zu den Mitteln des LCIF unterstützt die Aruna Abhey Oswal Trust die Partnerschaft finanziell bei Projekten auf der ganzen Welt. Dank dieser großzügigen Spenden kann LCIF noch mehr Menschen und Gemeinschaften in Not unterstützen.

Zu den aktuellen Partnerprojekten zählen unter anderem:

  • Ausbau einer Grundschule in Kambodscha
  • Modernisierung einer Grundschule in Myanmar
  • Ausbau einer Grundschule in Togo
  • Bau eines Seniorenzentrums in Chicago Lighthouse in den USA

Association for Research in Vision and Opthamology (ARVO)
ARVO fördert und unterstützt die Forschung, Ausbildung, Veröffentlichung und Verbreitung von Wissen im Bereich Augenheilkunde und Sehkraft.

The Clinton Global Initiative
Es handelt sich hierbei um ein Programm der Clinton Foundation: Die Clinton Guistra Sustainable Growth Initiative (CGSGI) hat sich die Verbesserung der wirtschaftlichen Entwicklung zur Aufgabe gemacht und betreibt Projekte in Peru im Bereich Unternehmensentwicklung, Gesundheit und Ernährung von Kindern. CGSGI, LCIF und Lions ermöglichen gemeinsam dem stark unterversorgten Teil der Bevölkerung im Großstadtgebiet Lima in Peru 7.000 Kataraktoperationen.

Community Anti-Drug Coalitions of America (CADCA)
Seit dem Jahr 2009 hat LCIF eine Partnerschaft mit CADCA aufgebaut. Ziel ist es, die Bemühungen um eine effektivere Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Lions-Clubs bei der Schaffung sicherer, gesundheitsorientierter und drogenfreier Kommunen zu stärken. Gemeinsam setzen sich LCIF und CADCA für die Entwicklung von Strategien ein, mit denen Drogenkonsum und die damit verbundenen Negativauswirkungen eingedämmt werden können.

The Council for Education of People with Visual Impairment (ICEVI)
ICEVI ist ein globaler Verband von Personen und Organisationen, die für einen gleichberechtigten Zugang zu einer adäquaten Bildung für alle Kinder und Jugendlichen mit Sehbehinderungen kämpfen, damit auch sie die Chance erhalten, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Das LCIF-SightFirst-Programm hat sich mit ICEVI beraten und ist Partner von ICEVI.

Global Foodbanking Network (GFN)
GFN unterhält das größte nichtstaatliche Netzwerk, das sich der Bekämpfung des Hungers verschrieben hat. Es ist das einzige privatwirtschaftliche Netzwerk, das auf globaler Ebene agiert. GFN fördert die Zusammenarbeit bei der Gründung und Unterstützung von Tafel-Einrichtungen und Tafel-Netzwerken. Auf diese Weise erhalten Lions vor Ort die Möglichkeit, in Kommunen mit Partnern und Ressourcen von GFN zu arbeiten.

InterAction
LCIF ist Mitglied von InterAction, dem größten Zusammenschluss US-amerikanischer internationaler Nichtregierungsorganisationen (NGOs) mit mehr als 190 Mitgliedern, die in allen Entwicklungsländern tätig sind. Mit der gemeinsamen Stimme des Bündnisses setzt sich InterAction dafür ein, wichtige Grundsatzentscheidungen zu langfristigen Hilfsmaßnahmen und Entwicklungsproblemen auszuarbeiten. Dazu gehören die Bereiche ausländische Unterstützung, Umweltschutz, Frauenrechte, Gesundheit, Bildung und Landwirtschaft. Während die Mitgliederorganisationen humanitäre Vor-Ort-Hilfe bei Krisen und Naturkatastrophen in aller Welt leisten, fungiert InterAction als Vermittlungs- und Koordinationsstelle dieser Hilfsmaßnahmen.

International Agency for the Prevention of Blindness (IAPB)
IAPB hat sich zur Aufgabe gemacht, die Hauptursachen von vermeidbaren Erblindungserkrankungen und Sehbehinderungen zu beseitigen. Zu diesem Zweck wird die Kooperation von Regierungsbehörden und Nichtregierungsorganisationen zur Planung, Entwicklung und Einführung von nachhaltigen nationalen Augengesundheitsprogrammen gefördert. LCIF hat einen Sitz im IAPB-Treuhändervorstand und ist eine der über 111 Mietgliedsorganisationen von IAPB.

National Alliance for Eye and Vision Research (NAEVR)
NAEVR ist eine angegliederte Nichtregierungsorganisation von Alliance for Eye and Vision Research (AEVR) und fungiert als Sprachrohr der Koalition. NAEVR hat sich zum Ziel erklärt, durch Interessenwerbung und Aufklärungsarbeit für Augengesundheit, die von National Institutes of Health (NIH), National Eye Institute (NEI) und anderen US-Forschungseinrichtungen finanziert wird, die beste augenärztliche Versorgung für alle Amerikaner zu garantieren. LCIF ist Mitgliedsorganisation von NAEVR.

Onchocerciasis Elimination Program for the Americas (OEPA)
LCIF unterstützt OEPA, eine regionale Initiative zur Eliminierung der Erkrankung an und Übertragung von Flussblindheit in sechs endemischen Ländern in Mittel- und Südamerika: Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Guatemala, Mexiko und Venezuela. Dank Aufklärungsaktionen und der Verteilung von Mectizan® sind derzeit keine neuen Fälle von Erblindung aufgetreten, die auf die Flusskrankheit zurückzuführen sind. Im Jahr 2007 wurde Kolumbien das erste Land der Welt, das die Übertragung der Flusskrankheit stoppen konnte.

United Nations Global Compact (UNGC)
UNGC und Lions kooperieren bei der Förderung der Zusammenarbeit von örtlichen Lions Clubs und Global Compact Local Networks mit dem Ziel, die Wirtschaftskraft als Antwort auf Herausforderungen und Chancen bei der Globalisierung zu nutzen. In Sri Lanka, Brasilien und Kenia finden drei Pilotprojekte statt, die im Zusammenhang mit dem Erreichen der UN-Millennium-Entwicklungsziele stehen.

VISION 2020
VISION 2020 ist die globale Initiative zur Beseitigung von vermeidbaren Erblindungserkrankungen. Es handelt sich dabei um ein Partnerschaftsprogramm der International Agency for the Prevention of Blindness (IAPB) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in internationaler Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen, augenmedizinischen Versorgungseinrichtungen und Unternehmen. VISION 2020 bietet technische Unterstützung und wirbt für weltweite Vorbeugungsmaßnahmen gegen Erblindung. Durch unsere Mitgliedschaft bei IAPB ist LCIF eine Mitgliedsorganisation von VISION 2020. LCIF ist auch Mitglied von VISION 2020 USA, das aus amerikanischen Organisationen für Erblindungsprävention besteht.

Weltblindenunion (World Blind Union, WBU)
Die WBU ist eine weltweit anerkannte Dachorganisation, die die Interessen von ca. 285 Millionen blinden und sehbehinderten Menschen in 190 Mitgliedsländern vertritt. Sie spricht mit einer Stimme auf globaler Ebene und vereint auf diese Weise große nationale und internationale Organisationen blinder Menschen und ihrer Dienstleister. Das LCIF-SightFirst-Programm hat sich mit WBU beraten und ist ein Partner von WBU auf internationaler Ebene.

Regierung

National Eye Institute (NEI)
Als Teil der National Institutes of Health leitet das National Eye Institute die Forschung der US-amerikanischen Regierung zum Sehapparat und zu Augenerkrankungen.

National Eye Health Education Program (NEHEP)
NEHEP ist ein Programm des National Eye Institute und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Sehkraft zur obersten Priorität bei der Übertragung augenmedizinischer Forschungsergebnisse auf öffentliche und wissenschaftliche Schulungsveranstaltungen zu machen und die Zusammenarbeit zwischen Augenärzten, Gesundheitsexperten, Patienten und der Öffentlichkeit zu unterstützen. LCIF ist Mitglied von NEHEP Partnership, die aus über 60 öffentlichen und privaten Organisationen auf nationaler Ebene besteht und beim Erreichen der Ziele von NEHEP Unterstützungsarbeit leistet.

U.S. State Department, Bureau of International Narcotics and Law Enforcement (INL)
Seit dem Jahr 2002 arbeitet INL mit LCIF zusammen, um Lions Quest in Osteuropa zu fördern und auszuweiten. Mit INL-Mitteln konnten Lehrmaterialien übersetzt und das Lions Quest-Programm „Fähigkeiten für Heranwachsende“ in der Tschechischen Republik, Estland, Libanon, Ungarn, Litauen, Polen, Russland und der Ukraine umgesetzt werden. INL und LCIF haben das Projekt 2009 auf Afrika ausgeweitet, wo Workshops in Tansania finanziell unterstützt werden.

CICAD – Interamerikanische Kommission zur Kontrolle von Drogenmissbrauch der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS)
In 2005 unterzeichneten LCIF und CICAD ein Partnerschaftsabkommen für die Implementierung von Lions Quest in Lateinamerika und auf den karibischen Inseln. Derzeit arbeiten LCIF und CICAD gemeinsam an der Förderung und Ausweitung von Lions Quest auf Belize, Kolumbien, die Dominikanische Republik, Ecuador, Mexiko, Paraguay, Peru und verschiedene Inselstaaten der Karibik.

Auszeichnung für Bildungsprogramme

Lions Quest ist von führenden Organisationen als positives Programm für junge Menschen ausgezeichnet worden.

Collaborative for Academic, Social and Emotional Learning, CASEL (Partnerschaft für akademisch soziales und emotionales Lernen)
Lions Quest-Programme K-12 haben von CASEL die Bewertung „Select SEL“ erhalten. Diese Bewertung wird in Anerkennung der Lions Quest-Exzellenz in drei Bereichen verliehen, die von CASEL als wichtigste Ausgangspunkte für eine Programmauswahl empfohlen wurden: herausragende soziale und emotionale Anleitung, nachweisbare Effektivität und überdurchschnittliche berufliche Entwicklung.

Substance Abuse and Mental Health Services Administration, SAMHSA (Behörde für Drogenmissbrauch und psychiatrische Versorgung)
Der Lions Quest-Realschullehrplan Skills for Adolescence wird im National Registry of Evidence-Based Programs and Practices, dem Register für evidenzbasierte Programme und Projekte von SAMHSA geführt. Lions Quest wurde für Forschungsqualität und universelle Einsetzbarkeit ausgezeichnet.

section

Zum Seitenanfang springen