Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Foundation Lions Clubs International Foundation
Zum Seitenende springen

Partnerschaften

Partnerschaften

section

Durch die Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen bündelt LCIF vorhandene Ressourcen und kann somit viel mehr erreichen als im Alleingang. Wichtige Partner sind:

The Carter Center logoThe Carter Center
Zur Bekämpfung der Flussblindheit (Onchozerkose) in Lateinamerika und Afrika wurden dem Carter Center von LCIF Zuschüsse in Höhe von 40 Millionen US-Dollar bewilligt (an andere wohltätige Organisationen ging ein Betrag in Höhe von 5,5 Millionen US-Dollar). Bislang konnten auf diese Weise 148 Millionen Menschen mit Mectizan® behandelt werden. In Lateinamerika ist die Ausrottung der Krankheit nahezu greifbar. LCIF arbeitet auch mit dem Carter Center zusammen, um Trachom-Erkrankungen in zwei afrikanischen Ländern zu bekämpfen. Pfizer, Inc. stellt Sachspenden für Programme zur Bekämpfung von Bindehautentzündungen bereit.

Special Olympics International logoSpecial Olympics International
Special Olympics International Das LCIF-Programm „Special Olympics – Opening Eyes“ wurde im Jahr 2001 gestartet. Seitdem konnten bereits über 350.000 Athleten an augenmedizinischen Untersuchungen teilnehmen, mehr als 110.000 Athleten erhielten Sehhilfen. Bis heute hat LCIF die Special Olympics mit über 13,3 Millionen US-Dollar für das Opening Eyes-Programm unterstützt und 2013 einen Betrag in Höhe von 7,8 Millionen US-Dollar zugesichert, um die Partnerschaft um weitere fünf Jahre zu verlängern.

World Health Organization logoWeltgesundheitsorganisation
LCIF arbeitet im Rahmen des Projekts zur Bekämpfung vermeidbarer Blindheit im Kindesalter mit der Weltgesundheitsorganisation zusammen. Mithilfe von SightFirst-Zuschüssen von LCIF über mehr als 7 Millionen US-Dollar konnten 34 Lions-Augengesundheitszentren in Ländern auf der ganzen Welt gegründet werden, mit denen die präventive, therapeutische und rehabilitierende augenmedizinische Versorgung von bislang 121 Millionen Kindern ermöglicht wurde. In Phase II des Projekts, die 2011 begann, wurden 16 weitere Zentren unterstützt.

Unternehmens-, NGO- und Regierungspartner

LCIF dankt den Unternehmens-, NGO- und Regierungspartnern für ihre Großzügigkeit, die sich nicht nur in Form von Spenden offenbart, sondern auch an der humanitären Einstellung und dem Engagement für die Verbesserung der Lebensbedingungen bedürftiger Menschen deutlich wird. Nicht zuletzt ist es diesen Partnern zu verdanken, dass LCIF Programme erweitern, neue Initiativen ins Leben rufen und seine Dienste noch mehr Menschen zugänglich machen konnte. Wichtige Partner sind:

Anthem FoundationDie Anthem Foundation hat LCIF einen großzügigen Zuschuss über 250.000 US-Dollar für die Einführung der Initiative Lions-Anthem Foundation Healthy Heroes zur Verbesserung der Gesundheit in den Gemeinschaften der gesamten USA gewährt. Im Rahmen der Partnerschaft werden zudem gemeinnützige Lions-Hilfsprojekte in Zusammenarbeit mit Anthem-Mitarbeitern durchgeführt, um verschiedene lokale humanitäre Projekte während der „Volunteer Days“ in verschiedenen US-Städten zu unterstützen. Im Rahmen der Partnerschaft werden ferner einzelne ganzjährige Bezuschussungen geleistet, sodass Lions und ihre Gemeinschaften Gesundheit, Wohlbefinden und einen aktiven Lebensstil fördern können. Angefangen bei Projekten zur positiven Entwicklung von Jugendlichen bis hin zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, damit diese ein unabhängigeres Leben führen können, bewilligt LCIF Zuschüsse für Lions Clubs und Lions-Distrikte, die Programme zur Verbesserung der Gesundheit durchführen.

Bill and Melinda Gates Foundation logoBill & Melinda Gates Foundation
Für das Lions-Masern-Pilotprogramm in vier afrikanischen Ländern hat LCIF von der Gates Foundation 400.000 US-Dollar erhalten. LCIF steuert weitere 300.000 US-Dollar bei, und die Verwaltung und Umsetzung der Projekte wird von Lions übernommen. Mit der Unterstützung dieses Pilotprogramms beteiligen sich die Lions an den weltweiten Bemühungen im Kampf gegen die Masern. Im Rahmen der Partnerschaft konnten 41 Millionen Kinder geimpft werden. Die Bill & Melinda Gates Foundation ist der Hauptunterstützer des „Gavi Matching Funds“. LCIF ist ihrer Verpflichtung von 2013 erfolgreich nachgekommen und hat bis Ende 2017 30 Millionen US-Dollar an Spenden für die Masern-Initiative eingenommen. Die 30 Millionen US-Dollar wurden in gleicher Höhe vom „Gavi Matching Fund“ unterstützt.

First Response Team of America logoFirst Response Team of America
In Zusammenarbeit mit dem First Response Team of America halfen Lions bei Aufräumarbeiten an 45 Standorten, nachdem ein Tornado über Joplin, Missouri hinweggefegt war und 7.500 Häuser zerstört sowie 50.000 Menschen obdachlos gemacht hatte.

Johnson and Johnson Asia-Pacific Vision Care logoJohnson & Johnson Vision
Johnson & Johnson hat das Projekt „Sehkraft für Kinder“ bereits mit 3 Millionen US-Dollar unterstützt. Dadurch konnten seit 2002 Screenings für 17 Millionen Kinder in ganz Asien durchgeführt werden. Das Programm „Sehkraft für Kinder“ umfasst Aufklärung über Augenkrankheiten sowie Vorsorge und Augenuntersuchungen bei Kindern. Die Untersuchungen werden von Lions aus der Region, von Johnson & Johnson-Mitarbeitern und von medizinischem Personal vor Ort koordiniert.

NoVo Foundation logoNoVo Foundation
Mithilfe eines 100.000-Dollar-Zuschusses der NoVo Foundation kann das Lions Quest-Programm bis 2013 auf einen ganzen Schuldistrikt in den USA ausgeweitet werden. Mit der Erweiterung von Lions Quest, dem LCIF-Programm zur Entwicklung von Lebenskompetenzen für junge Menschen zwischen 4 und 18 Jahren, können noch mehr Schüler von den Werten einer sozial und emotional ansprechenden Lernatmosphäre profitieren. Der Zuschuss unterstützt das aktive Engagement von LCIF über die Clinton Global Initiative.

Organization of American States logoOrganization of American States' Inter-American Drug Abuse Control Commission (CICAD)
Im April 2005 unterzeichneten LCIF und CICAD ein Partnerschaftsabkommen mit einer Laufzeit von fünf Jahren zur Förderung von Pilotprojekten von Lions Quest in Lateinamerika und auf den karibischen Inseln. Bislang sind Fördergelder nach Belize, Kolumbien, Peru und Paraguay geflossen. Ferner wurden vorläufige Projekte zur Unterstützung neuer Aktivitäten in der Dominikanischen Republik, Ecuador, Mexiko und verschiedenen Inselstaaten der Karibik auf den Weg gebracht. Die finanzielle Unterstützung durch CICAD beläuft sich auf ca. 100.000 US-Dollar pro Land, verteilt auf drei Jahre. CICAD hat im Zeitraum zwischen 2005 und 2010 Fördergelder in Höhe von ca. 1,5 Millionen US-Dollar in die Lions Quest-Programme in der Region investiert.

United States Agency for International Development logoUnited States Agency for International Development (USAID)
Die USAID hat LCIF bereits mit 100.000 US-Dollar für Lions-Ausbildungsprogramme in Brasilien und Sri Lanka, mit 50.000 US-Dollar für Lions Quest in Südafrika und Malawi und mit 150.000 US-Dollar für Lions-Ausbildungsprogramme für Jugendliche in Südafrika (in Kooperation mit der International Youth Foundation) unterstützt.

U. S. State Department logoU.S. State Department
Das US-Außenministerium hat 150.000 US-Dollar zur Unterstützung von Lions Quest-Pilotprogrammen in Botsuana, Kenia, Malawi, Tansania and Uganda bereitgestellt. Mit diesen Mitteln wurden über 700 Lehrer geschult, die das Programm zugunsten von 30.000 Schülern eingeführt haben. LCIF wurden zuvor Mittel von über 1 Million US-Dollar gewährt, um das Lions-Quest-Programm auf sechs Länder in Mittel- und Osteuropa auszuweiten.

VSP GlobalVSP Global® Eyes of Hope®
LCIF und Lions Clubs sind Eyes of Hope-Partner in den USA und geben VSP® Sight for Students®- und VSP Mobile Eyes®-Geschenkgutscheine aus, mit denen bedürftige Kinder und Erwachsene bei VSP-Anbietern kostenfrei Augenuntersuchungen und auf Verschreibung Brillen erhalten. Im Rahmen dieser Partnerschaft vermitteln Lions Clubs und ihre Partner in den Gemeinden die VSP-Geschenkgutscheine an bedürftige Personen und verhelfen somit den Menschen zu besserer Sehkraft und Augengesundheit – bislang in acht Städten der USA.

World Diabetes Foundation logo

2017 unterzeichneten Führungskräfte von LCI und der World Diabetes Foundation(WDF) eine Absichtserklärung in Bezug auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (Agenda 2030). Die Partner versuchen ihre Netzwerke aneinander anzupassen und das Bewusstsein und die Interessenvertretung um den Welt-Diabetestag (14. November) herum zu steigern, um die jeweiligen Stärken durch den Austausch der Infrastruktur, der Partnerschaft, der Netzwerke und des Fachwissens sowie die Einführung von bedarfsorientierten und nachhaltigen Projekten in ausgewählten Ländern mit niedrigem bis mittlerem Einkommen zu unterstützen.

section

Zum Seitenanfang springen