LCIF unterstützen

Spenden Sie noch heute!

Unterstützen Sie Katastrophenhilfe auf der ganzen Welt. weitere Informationen

Hilfe für Japan

Katastrophenhilfe für Japan

LCIF hat fast 21 Mio. US-Dollar für die Katastrophenhilfe in Japan bereitgestellt. Sie setzt sich aus LCIF-Zuschüssen und Spenden von Lions aus der ganzen Welt zusammen.

Die Lions haben über 100.000 Mitglieder in Japan. Nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami vom März 2011 sind die Hilfsmaßnahmen in vollem Gange.

distributing blanketsUnsere Projekte

Mit 1 Mio. US-Dollar können 2000 Hochdruckreiniger angeschafft werden, mit deren Hilfe die Strahlenbelastung reduziert werden soll. Die Reiniger sollen verwendet werden, um Flächen in Privatgebäuden und -haushalten zu dekontaminieren. Damit kann schätzungsweise 200.000 Menschen geholfen werden.

Mit 1,2 Mio. US-Dollar sollen Küchengeräte und Küchenausstattung für drei Standorte an der Küste von Tohoku angeschafft werden. Sie sollen der Küstengastronomie und der verarbeitenden Industrie für Fisch und Meeresfrüchte zu neuem Aufschwung verhelfen. Die örtlichen Behörden werden Grund und Boden sowie Gebäude zur Verfügung stellen, sodass etwa 20.000 Menschen in der Region geholfen werden kann.

1,5 Mio. US-Dollar sind für einen Hilfsfond für Opfer mit besonderem Bedarf sowie zur Finanzierung von Lions-Kommando- und Einsatzzentralen vorgesehen. Die langfristigen Dimensionen der Katastrophe sind noch nicht abzuschätzen, und die Anforderungen werden sich weiter ändern, sobald die Phase der unmittelbaren Notfallhilfe durch fortlaufende Maßnahmen zum Wiederaufbau abgelöst wird. Pläne für längerfristige Projekte werden weiterhin erörtert.

Mit einer Summe von 397.403 US-Dollar sollen zwei Münzwäschereien in Minami Sanriku und Ishinomaki errichtet werden, da viele Menschen in den besonders stark betroffenen Regionen keinen Zugang zu Waschmaschinen und Wäschetrocknern haben. Es gibt derzeit Verhandlungen zwischen Lions und den Behörden vor Ort zur Bereitstellung von Grund und Boden. Damit die regelmäßigen Lions-Treffen wieder stattfinden können, soll an jedem Standort auch ein Mehrzweckraum entstehen. Diese Räumlichkeiten sollen von schätzungsweise 3000 Menschen genutzt werden.

311.688 US-Dollar sind für die Bereitstellung von Notfunkausrüstung für Notunterkünfte an Orten vorgesehen, an denen zurzeit keine Sendekapazitäten verfügbar sind. Die 3000 Funkempfänger werden ca. 30.000 Menschen zugutekommen.

Die Lions unterstützen zudem das Tasuki-Projekt, eine Organisation, die individuell zusammengestellte Taschen mit Hilfsgütern an Katastrophenopfer verteilt. Darüber hinaus treffen sich regelmäßig Lions mit dem japanischen Roten Kreuz, um mittel- bis langfristige Maßnahmen zu planen, z. B. Blutspendeaktionen, um dringend benötigte Blutkonserven bereitzustellen.

So können Sie helfen

Lions verteilen Lebensmittel an Senioren.Die Stiftung hat einen speziellen Hilfsfond für Spenden für diese Katastrophe eingerichtet. Sie können direkt online spenden oder sich auf unserer Website über die verschiedenen Spendenmöglichkeiten informieren. Wenn Sie Fragen zu Spenden haben, kontaktieren Sie die Stiftung unter donations@lionsclubs.org oder +1 (630) 203-3836.

Sie können mit der Gewissheit spenden, dass 100 % Ihres Beitrags der Katastrophenhilfe in Japan zugutekommen. Die Stiftung verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Notfallhilfe, und alle Fonds werden von Lions in den betroffenen Regionen verwaltet. Darüber hinaus koordinieren Lions in Kobe diese Hilfsbemühungen, wobei sie von ihrem fundierten Know-how in der Erdbebenhilfe profitieren.

„Im Namen der Lions in Japan möchten wir Ihnen allen für Ihre Unterstützung danken“, sagte der Direktor von Lions Clubs International, Yasumasa Furo. Die Lions sind dankbar für die unmittelbare Hilfe, die sie von der Stiftung und Lions auf der ganzen Welt erhalten.



print