Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Foundation Lions Clubs International Foundation
Zum Seitenende springen

Taifun-Katastrophenhilfe für die Philippinen

Taifun-Katastrophenhilfe für die Philippinen

section

Katastrophenhilfe nach dem Taifun HaiyanLions leisten Katastrophenhilfe nach Taifun auf den Philippinen

Die Lions Clubs International Foundation hat über 2 Millionen US-Dollar für Katastrophenhilfsmaßnahmen auf den Philippinen nach dem Taifun Haiyan (vor Ort bekannt als Taifun Yolanda) bereitgestellt.

Auf den Philippinen gibt es landesweit etwa 12.600 Lions-Mitglieder in 380 Clubs – vier davon allein in Cebu City, der Hauptstadt der am schwersten getroffenen Provinz, und einen in Tacloban City, der am schwersten getroffenen Stadt.

Die Lions Clubs überall im Land arbeiten unermüdlich daran, dringend benötigte Hilfsgüter und Lebensmittel für Zehntausende von Menschen bereitzustellen, die durch den verheerenden Taifun obdachlos geworden waren. Im Folgenden lesen Sie einige erste Berichte mit Fotos der Hilfsmaßnahmen.

Besuchen Sie den LCI-Blog mit der umfassenden Sammlung der Social-Media-Posts von Lions – aus den Philippinen und aus aller Welt.

Großzügige Spenden unterstützen die Lions- und LCIF-Maßnahmen für die Soforthilfe

Lions leisten Katastrophenhilfe nach Taifun auf den PhilippinenAm Tag nach der Katastrophe mobilisierte die Lions Clubs International Foundation über 500.000 US-Dollar für erste Katastrophenhilfsmaßnahmen auf den Philippinen, einschließlich Zuschüssen in Höhe von 130.000 US-Dollar und Spenden von über 600.000 US-Dollar von Lions aus benachbarten asiatischen Ländern. Seitdem haben Lions und Freunde aus aller Welt großzügige zweckgebundene Spenden an LCIF geleistet, um die Hilfsarbeit der Lions Clubs auf den Philippinen für die Opfer der Taifunkatastrophe weiter zu unterstützen. Bislang konnte LCIF so 2 Millionen US-Dollar für die Philippinen mobilisieren.

Um die aktuelle und künftige Hilfstätigkeit von LCIF auf den Philippinen zu unterstützen, können Einzelpersonen, Lions Clubs aus aller Welt und andere per Scheck, Banküberweisung oder online an die LCIF-Katastrophenhilfe spenden. Alle Spenden kommen der Katastrophenhilfe zugute, z. B. auf den Philippinen, und unterstützen kurz- und langfristige Versorgungs- und Wiederaufbaumaßnahmen. 100 % Ihrer Spendengelder fließen in weltweite LCIF-Katastrophenhilfsprojekte. Doch damit nicht genug: Lions Clubs International und die Lions-Hilfsteams können mit Ihrem Beitrag ein Maximum an Unterstützung leisten, da sie ausschließlich ehrenamtlich tätig sind.

Helfen Sie jetzt mit einer SpendeIhre Hilfe wird sowohl jetzt als auch langfristig benötigt, um in den vom Taifun betroffenen Regionen Wiederaufbauprojekte zu finanzieren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Lions leisten Katastrophenhilfe nach Taifun auf den Philippinen

Erste Schritte von LCIF auf den Philippinen

  • Es wurden 575 Zeltunterkünfte bereitgestellt. 300 dieser Zelte wurden von schwedischen Lions und ihrer Partnerorganisation, dem schwedischen Roten Kreuz, geliefert und von Save the Children aufgebaut. 275 baugleiche Zelte kamen aus Beständen von LCIF.
  • 156 Wasserreinigungsgeräte wurden von LCIF und den Lions aus Großbritannien, Irland und Deutschland verschickt, um sauberes Wasser in den betroffenen Gebieten bereitzustellen.

Mitarbeiter von LCIF stehen in regelmäßigem Kontakt mit dem Hilfsteam auf den Philippinen, um diese ersten Hilfsmaßnahmen zu koordinieren und mit der Planung der langfristigen Maßnahmen zu beginnen.

Langfristige Hilfe

Lions leisten Katastrophenhilfe nach Taifun auf den PhilippinenDie langfristigen Bedürfnisse sich noch nicht im Detail absehbar. Die vorläufigen Pläne des Hilfsteams und von LCIF sehen jedoch Folgendes vor: 

  • Errichtung eines Koordinierungszentrums und Depots für die Katastrophenhilfe in Cebu, um die aktuelle und künftige Versorgung mit Hilfsgütern in der zentralen Region des Landes zu organisieren.
  • Errichtung von Zeltdörfern für Hunderte von Familien in den am schwersten betroffenen Regionen.
  • Ständige Versorgung mit Trinkwasser in den betroffenen Regionen.
  • Versorgung mit wichtigen Hilfsgütern und Medikamenten für die Evakuierungs- und Umsiedlungszentren sowie Krankenhäuser und Gesundheitszentren der Region.

Die Lions Clubs und LCI verpflichten sich, in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden und der internationalen Hilfsgemeinschaft Wohnhäuser wieder aufzubauen, Behinderte zu unterstützen, Kindern und Jugendlichen zu helfen und Schulen, Familien und Senioren beim Wiederaufbau zu unterstützen.

Unsere Hilfsaktivitäten werden noch mehrere Monate fortgesetzt. Der Wiederaufbau wird Jahre dauern. Lions Clubs International Foundation leistet solange Unterstützung, wie diese benötigt wird – ebenso, wie wir in Haiti, Japan, Neuseeland, Oklahoma und an der Ostküste der USA nach dem Hurricane Sandy den Menschen geholfen haben.

 

section

Zum Seitenanfang springen