Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Foundation Lions Clubs International Foundation
Zum Seitenende springen

Pädiatrische Katarakt-Initiative

Pädiatrische Katarakt-Initiative

section

Pradip Tigga, behandelt im Rahmen der pädiatrischen Katarakt-Initiative von LCIF und Bausch + Lomb„Im ganzen letzten Jahr war Pradip beim Lernen beeinträchtigt, er konnte nicht mehr richtig sehen“, sagt die Mutter des siebenjährigen Pradip Tigga. Sie lebt mit ihrer Familie im indischen Bundesstaat Westbengalen. „Mein Mann arbeitet als Tagelöhner in den Teegärten, daher war es aufgrund unserer finanziellen Probleme sehr schwer, Pradip in ein Privatkrankenhaus zu bringen. Aber jetzt geht er wieder zur Schule, kann er spielen, lesen und laufen, ohne auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Wir wünschen uns für ihn, dass er ein guter Schüler ist und zu einem gebildeten und erfolgreichen Erwachsenen heranwächst.“

Pradip wurde 2012 dank des Zuschusses der pädiatrischen Katarakt-Initiative (PCI) von LCIF und Bausch + Lomb für das Siliguri Greater Lions Eye Hospital in Westbengalen einer pädiatrischen Kataraktoperation unterzogen und kostenfrei behandelt. Das Krankenhaus ist Zuschussempfänger eines von sechs Projekten, die seit 2010 durch die pädiatrische Katarakt-Initiative weltweit bewilligt wurden, um die lokalen Voraussetzungen zur Erkennung, Behandlung und Nachbehandlung der häufig sehr komplexen pädiatrischen Kataraktfälle auszubauen.

Jährlich werden weltweit hunderttausende Kinder mit einer Katarakt (Grauer Star) an einem oder beiden Augen geboren oder erkranken daran. Diese Erkrankung kann zu schwerem Sehkraftverlust oder gar Erblindung führen. Doch die pädiatrische Katarakt ist nicht nur behandelbar, sondern häufig auch vermeidbar.

Bausch + Lomb und LCIF haben 2010 mit der pädiatrischen Katarakt-Initiative ihre Zusammenarbeit begonnen, um innovative Methoden zur Bekämpfung der Katarakt im Kindesalter zu entwickeln, zu finanzieren und zu fördern, damit auf lange Sicht betroffene Kinder, ihre Familien und die ganze Kommune davon profitieren können. Bausch + Lomb stellte LCIF im ersten Jahr 350.000 US-Dollar für den Start des Partnerschaftsprogramms und im zweiten Jahr weitere 350.000 US-Dollar für die Weiterführung des Projekts zur Verfügung.

Pädiatrische Katarakt-Initiative in Nepal

Im ersten Jahr wurden insgesamt drei Zuschüsse vergeben. Ein Zuschuss für innovative, ausgedehntere Präventions- und Behandlungsprogramme in der Volksrepublik China. In China leiden schätzungsweise 40.000 Kinder an einer pädiatrischen Katarakt (das sind fast 20 Prozent der insgesamt 200.000 blinden Kinder in China). Der Augenklinik Tianjin wurden für Behandlung, augenmedizinische Fortbildung, Ausrüstung und Aufklärungsarbeit Gelder in Höhe von 150.000 US-Dollar bereitgestellt. Mit zwei weiteren Zuschüssen über jeweils 50.000 US-Dollar wurden zwei kleinere Forschungsprojekte bedacht (eines am Lumbini Eye Institute in Nepal und eines am Calabar Teaching Hospital in Nigeria). Bei dem nepalesischen Forschungsprojekt ging es darum, Kosten und Nutzen eines Nachsorgeprogramms für Kataraktoperationen zu untersuchen. Das nigerianische Projekt war mutmaßlich die erste breit angelegte Studie zu den Grundursachen von Kinderblindheit in Afrika. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass zwei Drittel der untersuchten Kinder Nachsorgebehandlungen benötigten.

Im zweiten Jahr wurden im Rahmen der Partnerschaft drei weitere Zuschüsse vergeben: zwei Forschungszuschüsse über jeweils 50.000 US-Dollar sowie ein Zuschuss zum Ausbau von Kapazitäten über 150.000 US-Dollar. Die beiden Forschungszuschüsse wurden an ORBIS vergeben, eine weltweite gemeinnützige Entwicklungsorganisation, die sich für die Sehkrafterhaltung auf der ganzen Welt engagiert. ORBIS wird Kataraktoperationen bei Kindern in Südafrika auswerten, um die bestehenden Aktivitäten zum Ausbau der Behandlungsmöglichkeiten der pädiatrischen Katarakt am Inkosi Albert Luthuli Central Hospital in Südafrika sowie am Kitwe Central Hospital in Sambia weiterzuentwickeln. Der zweite Forschungszuschuss ging an das International Centre for Eye Health in der Volksrepublik Bangladesch für ein auf fünf Jahre angelegtes gemeindeweites Nachsorgeprogramm für Kinder zur Überwachung der Operationsergebnisse.

Sehen Sie sich ein Video zu den sehkrafterhaltenden Maßnahmen der pädiatrischen Katarakt-Initiative in Nepal an.

section

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der pädiatrischen Katarakt-Initiative.

Erfahren Sie mehr über das Problem der Katarakt und der Kinderblindheit und darüber, was LCIF dagegen unternimmt.

Zum Seitenanfang springen